17.08.19
Tickets »Asmaa Hamzaoui & Bnat Timbouktou«, GNAOUA FESTIVAL BERLIN in Berlin

Tickets für »Asmaa Hamzaoui & Bnat Timbouktou« GNAOUA FESTIVAL BERLIN 17.08.19 in Berlin, Werkstatt der Kulturen

Samstag 17.08.19
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, 12049 Berlin

Tickets zu »Asmaa Hamzaoui & Bnat Timbouktou« Berlin


Informationen

*** scroll down for english version***


// Asmaa Hamzaoui & Bnat Timbouktou

GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2
ARCHIV & AVANTGARDE - AFRICAN CULTURAL HERITAGE


Auch wenn Frauen für Gnaoua-Rituale unverzichtbar sind, gab es bislang nicht viele Gnaoua-Musikerinnen. Asmaa Hamzaoui und die Gruppe »Bnat Timbouktou« sind Teil einer neuen Welle, die das ändert. Hamzaoui stammt aus einer Familie, in welcher Gnaoua-Kultur gelebt und geatmet hat - ihr Vater ein Meistermusiker, ihre Mutter eine Tänzerin. Als Kind lernte sie die Gimbri zu spielen und schloss sich bereits in einem frühen Alter der Band ihres Vaters an, bevor er sie ermutigte, eine eigene Gruppe zu gründen. »Bnat Timbouktou« entstand, die Band, mit der sie in diesem Herbst ihr erstes Album »Oulad Ighaba« auf dem schwedischen Label Ajabu Records veröffentlichen wird. »Bnat Timboktou« wird neben anderen Stücken auch die »schwarze Suite« spielen - laut ihr das Ritual, welches dem Kern der Gnaoua-Kultur am nächsten kommt. Obwohl Hamzaoui in vielerlei Hinsicht eine Traditionalistin ist, sind ihre Stücke auch schöpferische Neuinterpretation vergangener Gegenwarten.

Asmaa Hamzaoui     - gimbri, voca
Aicha Hamzaoui       - qraqeb, vocal
Soukaina Elmeliyjy  - qraqeb, vocal
Hind Lamgammah   - qraqeb, vocal

1 SET                             1 x 90 min

Das GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2 wird präsentiert von Radio COSMO: https://www1.wdr.de/radio/cosmo/index.html

»Ich empfinde es als besondere Ehre, während der »Internationalen UN-Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft« die Kultur des Schwarzen Maghreb mit einem so hochkarätigen Line-Up zelebrieren zu dürfen, wie wir es auf dem GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2 erleben werden«, so Philippa Ebéné, Leiterin der WERKSTATT DER KULTUREN, »es ist ein sehr besonderes Geschenk.«

RECORD RELEASE KONZERT
19:00 Einlass // WERKSTATT DER KULTUREN // SAAL



***english version***


// ASMAA HAMZAOUI & BNAT TIMBOUKTOU

GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2
ARCHIV & AVANTGARDE - AFRICAN CULTURAL HERITAGE

Although women are indispensable during Gnaoua rituals, there have not been many female Gnaoua musicians thus far. Asmaa Hamzaoui and the band »Bnat Timbouktou« are part of a new wave that is changing that. Hamzaoui is from a family in which Gnaoua culture is being lived and breathed - her father is a master musician and her mother is a dancer. As a child she learned to play the gimbri and joined the band of her father at an early age, before he encouraged her to form her own group. »Bnat Timbouktou« was born, the band with whom she will release her first album called »Oulad Lghaba« this autumn on the Swedish label Ajabu Records. Among other songs, »Bnat Timbouktou« will also play the »Black Suite« - according to her, this is the ritual that comes closest to the core of Gnaoua culture. While Hamzaoui is a traditionalist in many ways, her pieces are also creative reinterpretations of past presences.

Asmaa Hamzaoui    - gimbri, vocals
Aicha Hamzaoui      - qraqeb, vocals
Soukaina Elmeliyjy - qraqeb, vocals
Hind Lamgammah  - qraqeb, vocals

1 SET                            1 x 90 min

The GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2 is presented by Radio COSMO: https://www1.wdr.de/radio/cosmo/index.html

»I consider it a special honour that during the »International UN Decade for People of African Origin« we are able to celebrate the culture of the Black Maghreb with such a top-class line-up as we will experience it at the GNAOUA FESTIVAL BERLIN No2,« says Philippa Ebéné, director of the WERKSTATT DER KULTUREN »it is an extraordinary gift.«

RECORD RELEASE CONCERT
7PM ENTRY / 8PM START // WERKSTATT DER KULTUREN // AUDITORIUM

#gnaouafestivalberlin #africandecent #archivundavantgarde #africanculturalheritage #asmaahamzaoui #radiocosmo #werkstattderkulturen